Unser Mitwirken beim Katastrophenschutz

Natürlich stehen wir auch dem Katastrophenschutz für größere Schadensereignisse in unserem Kreisverband und darüber hinaus, mit unseren Schnell-Einsatz-Gruppen zur Verfügung.
Kernbereiche unserer Tätigkeit sind die
SEG-Transport
und die SEG-Betreuung!

Die Aufgaben der SEG-Transport ist es, die Transportfähigkeit von Verletzten und Erkrankten  herzustellen und unter medizinischer Aufsicht in die aufzunehmenden Kliniken  anschließend  zu verbringen.
Die SEG Transport wird aber auch zur Unterstützung des Rettungsdienstes bei Großveranstaltungen und Brandabsicherungen hinzugezogen.
Für den Sanitäts/Transportdienst steht uns seit 2013 ein KTW Sprinter  "R BOB 73/1" zur Verfügung.

Der Betreuungsdienst hingegen versorgt unverletzte Bürger mit den existentiell notwendigen Gütern, d.h. er sorgt für die Verpflegung, Betreuung und die vorläufige Unterbringung.
Zusätzlich kommt die "SEG Betreuung" auch bei der Versorgung der  Einsatzkräfte des BRKs, FFW o.ä.  bei Großveranstaltungen und Bränden zum Einsatz.
Für diese Tätigkeit erhielten wir im Oktober 2011 einen MTW(Mannschaftstransportwagen)
mit Betreuungsanhänger "RK BOB 14/10"  zur Verfügung gestellt.

SEG Transport KTW

Die SEG (Schnelleinsatzgruppe) Transport besteht derzeit aus 11 Mitgliedern. Zur Verfügung steht ein KTW Sprinter. Die Einsatzkräfte werden per Meldeempfänger verständigt.

SEG-Betreuung MTW

DIE SEG-Betreuung besteht aus 14  Einsatzkräften und zur Verfügung steht ein Mannschaftstransportwagen  (MTW) einschl. Materialanhänger.

Die Alarmierung erfolgt durch die ILS (Integrierte Leitstelle) Ansbach über Funkmeldeempfänger.