Typisierung der DKMS

(ml) Am 27.01.18 beteiligte sich die Bereitschaft Burgoberbach mit 7 Helfern bei einer Typisierung der DKMS in der Sporthalle des Ansbacher Carolinum Gymnasium.
Bei der Typisierung geeigneter Stammzellenspender für die kleine „Stella“, aber natürlich auch für Betroffene Weltweit, herrschte eine super Stimmung mit einer hervorragenden Zusammenarbeit aller unterstützenden Bereitschaften und Fachdienste im Kreisverband Ansbach!
Wir sind froh dabei gewesen zu sein und bedanken uns bei allen Helfern!

files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_27-008-k.jpgfiles/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_27006-k.jpg

Wir gratulieren

Herrn Wilhelm Bauer zum 70. Geburtstag(21.01.2018)

Herzlichen Glückwunsch.

files/brk/bilderlager/W_Bauer-neu.JPG

Wilhelm Bauer ist eines der dienstältesten Mitglieder der Burgoberbacher Bereitschaft. Er war Initiator der Gründung der Burgoberbacher Rot-Kreuz-Gemeinschaft. Vor 45 Jahren gründete er den "Rot-Kreuz-Zug" Burgoberbach, damals noch zum BRK Kreisverband Feuchtwangen gehörig. In all den Jahren übte er viele Funktionen innerhalb des Roten Kreuzes aus. Derzeit ist er "Chef" der Tombola-Wagen-Bestücker.
Wir wünschen dem Jubilar Alles Gute, vor allem Gesundheit und noch viel Freude bei seiner Tätigkeit im Roten Kreuz.

Jahresabschluss 2017

Am 15.01.2018 fand der Jahresabschluss 2017 der BRK Bereitschaft Burgoberbach statt. Bereitschaftsleiter Andreas Bayer begrüßte die Bereitschaftsmitglieder, den Leiter der örtl. Jugendarbeit Stefan Herzog, Herrn 1. Bürgermeister Rammler sowie den Herrn Kreisgeschäftsführer Bischoff und Herrn Kreisbereitschaftsleiter Altaner.

Danach erfolgte der Bericht des Jugendrotkreuzes durch Stefan Herzog. Die im Jahr 2017 geleistete Arbeit belief sich auf 1908 Stunden. Stefan Herzog bedankte sich bei dieser Gelegenheit für die Unterstützung seitens der Bereitschaft. Da die Leiterin der Seniorenarbeit, Frau Angermeier, nicht persönlich anwesend sein konnte, gab Herr Bayer die im Jahre 2017 durch das Seniorenteam geleistete Arbeit mit 722 Stunden bekannt. Es wurden Seniorennachmittage und Basteltreffen abgehalten sowie mehrere Altenheimbesuche durchgeführt.
Darauf folgte der Bericht der Bereitschaft durch BL Bayer. Die Leitung der Bereitschaft, Fahrzeugwartung, Materialverwaltung, Homepage und das Lager nahmen 695 Stunden in Anspruch. Die Bereitschaft Burgoberbach, derzeit mit 45 aktiven Mitgliedern, unterstützte im Jahr 2017 neben den eigenen Sanitätsdiensten andere Bereitschaften sowie Sanitätsdienste auf KV Ebene und in Nürnberg mit insgesamt 779 Stunden, somit gesamtgeleistete Stunden Sanitätsdienst insgesamt 1232 Stunden.
Auch in die Öffentlichkeitsarbeit wurde sehr viel Zeit investiert, insgesamt 655 Stunden. So war unsere Bereitschaft u.a. zu Besuch in mehreren Kindergärten, beim Rot-Kreuz-Tag in Ansbach sowie am ersten Gesundheitstag in Burgoberbach.
Die Unterrichtsabende sowie die Aus- und Weiterbildungen der Bereitschaftsmitglieder beliefen sich auf 1436 Stunden.
Die Einsatzzeiten der Schnelleinsatzgruppen Transport und Betreuung schlugen mit 97 Stunden zu Buche, darunter 4 Einsätze der SEG Betreuung und 4 Einsätze der SEG Transport.
Es fanden 4 Blutspendetermine in Burgoberbach statt, an denen 376 Blutspender, darunter 22 Erstspender, teilnahmen. Die Zeit, die für die Blutspendetermine aufgewendet wurde, betrug 248 Stunden.
Die Mittelbeschaffung, an der alle Bereitschaftsmitglieder eingebunden sind, sowie das "Gmaafest" und der Weihnachtsmarkt schlugen mit 360 Stunden zu Buche.
2 Mitglieder der Bereitschaft unterstützten 2017 ehrenamtlich den Rettungsdienst mit insgesamt 552 Stunden, wobei auch verschiedene Mitglieder der Burgoberbacher Bereitschaft als Praktikanten teilnahmen.
Außerdem unterstützte die Bereitschaft den KV auch bei der Rot-Kreuz-Tombola  sowie innerhalb des Kreisausschusses, EH-Ausbildung, als FDL und KBL, sowie in der Fachgruppe Logistik mit 1515  Stunden.
Hinzu kamen noch 128 Stunden für Sonstiges, worunter die Unterstützung des JRK bei der Christbaumsammlung, Wettbewerben sowie Einsatzbesprechungen fallen.
Somit erbrachte das Rote Kreuz in Burgoberbach 9796 Stunden.

Gesamtübersicht der geleisteten Stunden:

Stunden Bereitschaft:                                                         7166 Std.
Verwaltung, Bereitschaftsleitung, Homepage                     695 Std.
SAN-Dienste                                                             1232 Std.
Öffentlichkeitsarbeit                                                    655 Std
Aus/Weiterbildung                                                     1436 Std
SEG Betreuung und SEG Transport                                  97 Std
Blutspenden                                                              248 Std
Unterstützung KV                                                     2315 Std.
Mittelbeschaffung                                                      360 Std
Sonstiges                                                                 128 Std

Stunden Jugendarbeit:       1908 Std.
Stunden Seniorenarbeit:      722 Std.
Gesamt:                          9796 Std.   

 

Abschließend gab BL Bayer bekannt, dass ab Januar Martin Liegl die Bereitschaftsleitung als weiterer Stellvertreter unterstützt.

Die Bereitschaftsleitung, Andreas Bayer und Stellvertreterin Carmen Reichel, sind stolz auf die geleistete Arbeit der Bereitschaft und bedankten sich ganz herzlich bei allen Mitgliedern. Besonderer Dank galt auch Herrn Bürgermeister Rammler, der die Bereitschaft durch die Gemeinde, soweit es ihm möglich ist, unterstützt. Daraufhin folgten die Grußworte des Bürgermeister H. Rammler und des Kreisgeschäftsführers Bischoff.

Wie schon so üblich, werden jeweils bei dieser Veranstaltung treue Blutspender geehrt.

So konnte Frau Anita Schmidt und Herr Robert Keitel für jeweils 100 Blutspenden, Herr Josef Göttler für 125 Spenden sowie Walter Ullrich und Helmut Vogel für jeweils 150 Spenden geehrt werden. Den Spendern wurde je ein Präsent des Roten Kreuzes nebst Urkunde, sowie durch den Bürgermeister Gerhard Rammler ein Geschenk der Gemeinde überreicht.

files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/IMG_6566-K.JPG
v.l.: Anita Schmidt, Walter Ullrich, Josef Göttler, Helmut Vogel und Robert Keitel

Die Ehrung für Karin Engelhardt zur 50. Spende wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Anschließend erfolgten die Ehrungen langjähriger Bereitschaftsmitglieder:
Für 5 Dienstjahre Thomas Altaner und Ingrid Halter, für 15 Jahre Lea Blomeyer, für 20 Jahre Tina Engerer, für 40 Jahre Maximilian Appel und Gabriele Zahner.
Als Gründungsmitglied und somit 45jähriger Zugehörigkeit wurde Wilhelm Ebersberger geehrt.

files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/IMG_6572-2-K.JPG

v.l.: Thomas Altaner, Ingrid Halter, Gabriele Zahner, Tina Engerer, Max Appel, Lea Blomeyer und Wilhem Ebersberger

Die Ehrung von Karin Luff für 5 Jahre, Wolfgang Appel für 40 Jahre und Robert Schrembs für 45 Jahre werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Ein Dankeschön an die geehrten Rot-Kreuz-Mitlgieder und die Blutspender für die jahrelange Treue.

Andreas Bayer
Bereitschaftsleiter

Christbaum-Sammlung 2018

Nach Sanitätsdiensten beim "Bauerntheater", 2 Betreuungseinsätzen war die Mithilfe beim Christbaumsammeln des Burgoberbacher Jugendrotkreuzes der nächste Einsatz der Buroberbacher Bereitschaft. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr meinte es der Wettergott diesmal gnädig mit uns.

 files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_13-07.JPG

Die gesamte Mannschaft bereit zum Sammeln der Christbäume.

 

 

files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_13-22.JPGfiles/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_13-14-1.jpg

Der Oskar diesmal zu Fuß unterwegs.

 

files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_13-18.JPG

Nun: Wer zu spät kommt, .....

Zum Abschluss gab es - wie jedes Mal - für Alle warme Getränke und ein warmes Gericht zum Aufwärmen.

files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_13-29.JPG

Unterstützung bekamen -wie schon im vergangenen Jahr- Christa Bauer, Lydia Schmelzer, Petra Denzinger, Inge Eff und Heidi Hertlein von Ruth Pürkhauer aus Rothenburg.

Erneuter Einsatz für SEG Betreuung


Am 11.01.2018 wurden die SEG Betreuung Burgoberbach und Ansbach sowie die SEG Transport Windsbach und Petersaurach zu einem Großbrand nach Bechhofen b. Ndt. gegen 7 Uhr auf Anforderung vom ELRD alarmiert. Ausgangspunkt der Alarmierung war, dass die umliegenden Feuerwehren seit ca. 6 Uhr mit einem Großaufgebot bei Löscharbeiten einer Scheune waren. Aufgrund der eisigen Temperaturen war die Hauptaufgabe unserer Einheit, die Versorgung der Einsatzkräfte mit Heißgetränken. Während die SEG Transport sich um die medizinische Absicherung kümmerte, kümmerten wir uns um das leibliche Wohl der Einsatzkräfte. Gegen Mittag wurden die Helfer noch mit Leberkäse und Semmeln versorgt. Gegen 13 Uhr war für uns der Einsatz beendet.

files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_11-11.JPGfiles/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_11-19.JPG



files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_11-18.JPGfiles/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_11-23.JPG


Vielen Dank an alle Einsatzkräfte. Für die SEG Betreuung Burgoberbach im Einsatz waren GF Thomas Altaner, Heidi Hertlein, Christa Bauer, Inge Eff, Brigit Heinrich, Max Appel, Kalle Ohde und Helmut Vogel.

Einsatz für SEG Betreuung


Am Freitag den 05.01.2018, gegen 00:15 Uhr, wurde die SEG Betreuung Burgoberbach zur Unterstützung der SEG Betreuung Ansbach alarmiert. Aufgrund von Hochwasser waren seit den frühen Abendstunden ca. 300 Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW in Ansbach im Einsatz. Zum Zeitpunkt der Alarmierung musste man zusätzlich noch davon ausgehen, dass evtl. mehrere Häuser evakuiert werden müssen. Dies war zum Glück dann doch nicht notwendig und so konnten wir uns um die Versorgung der Einsatzkräfte mit Warm- und Kaltgetränken sowie Gulaschsuppe kümmern. Gegen 4:45 Uhr war der Einsatz für uns beendet. Für Burgoberbach waren Christa Bauer, Heidi Hertlein, Inge Eff, Carmen Reichel und Max Appel im Einsatz. Als Fachberater in der FüGK war Thomas Altaner.

files/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_05-08.jpgfiles/brk/Bereitschaft/2018/2018_01/2018_01_05-09.jpg

Bereitschaftsleitung

Die Bereitschaftsleitung wurde verstärkt. Neu ins Team aufgenommen wurde

 

files/brk/bilderlager/Foto_Mitglieder/Liegl.M-K.JPG

 Martin Liegl

als weiterer Stellvertreter des Bereitschaftsleiters.
Martin Liegl war bereits in den vergangenen Jahren als Bereitschaftsleiter bzw. stellvertretender Bereitschaftsleiter aktiv. Die Bereitschaftsleitung besteht somit aus Andreas Bayer (BL), Carmen Reichel (StV) und Martin Liegl(StV).